BIM Cluster Digitales Bauen in Flensburg

Um eine der modernsten Methodiken und Wertschöpfungsketten der Baubranche, das Building Information Modeling (kurz BIM) zu implementieren, werden regionale Netzwerke aus kompetenten Architekten, Planern, Ingenieuren, Sachverständigen und Lieferanten benötigt. Das BIM Cluster Flensburg stellt ein solches Netzwerk dar. Unterstützen Sie uns bei der Entwicklung und Etablierung dieses Clusters und helfen Sie uns die Digitalisierung im Bauwesen zu beschleunigen.

Was ist BIM?

Building Information Modeling, kurz BIM genannt und auf Deutsch Bauwerksdatenmodellierung, beschreibt eine Methode der digitalen und vernetzten Zusammenarbeit aller an einem Bauwerk beteiligten Planer, Errichter und Betreiber. Durch die Schaffung eines digitalen Bauwerks, auch digitaler Zwilling genannt, auf den alle am Bauwerk beteiligten Akteure Zugriff haben und der von allen mit den erforderlichen und vorher abgestimmten Informationen gefüttert wird, ergeben sich für alle Beteiligte Vorteile in den eigenen Leistungs- und Arbeitsbereichen. Erstellte Informationen über das Bauwerk werden im digitalen Bauwerk (zentrales BIM-Modell mit zugeordneten einzelnen Fach-Modellen) zusammengestellt und stehen allen anderen ungehindert zur Verfügung. Idealerweise entsteht durch die BIM-Methode ein digitales Model, das den gesamten Lebenszyklus, welches von der ersten Planung bis zum Abriss eines Bauwerks Verwendung findet, erstellt. Die Zusammenarbeit wird hierdurch präziser, effizienter und kostengünstiger gestaltet.

Vorteile von BIM

Realitätserfassung
Durch die Einbindung von digital erfassten Daten besteht die Möglichkeit zur Erstellung realistischer Darstellungen im BIM-Modell. In ausgedruckten Plänen ist diese Form so nicht nutzbar.
Perfekte Präsentation
Bereits in der Anfangsphase eines Projektes können umfangreiche und beeindruckende 3D-Entwürfe ohne aufwendiges Rendering zur Kommunikation mit den Beteiligten bereitgestellt werden.
Zentrale Datenquelle
Einmal erfasste Daten stehen allen am Projekt Beteiligten in Modell strukturiert zur Verfügung.
Arbeit- und Zeitersparnis
Mehr Transparenz und eine einheitliche Projektdokumentation führen zu reduzierten Arbeitsabläufen.
Vielfältiger Output
Außer der Plandarstellung, 2D- und 3D-Ansichten/Schnitte, können auf einfachste Weise Listen und Übersichten generiert werden.
Verbesserte Zusammenarbeit
Alle Beteiligten sind immer über den aktuellen Entwicklungsstand informiert und können Abstimmungen koordiniert durchführen. Überprüfungen und Markierungen werden vereinfacht und stehen allen zur Verfügung.
Hohe Datensicherheit
Durch Einbindung des Versionsverlaufs bei der Modellentwicklung lassen sich Stress- und Produktivitätseinbußen durch Dateiverlust oder -beschädigung vermeiden.
Ständige Verfügbarkeit
In Kombination mit Cloud-Funktionen werden die Modelle mit den digitalen Inhalten ortsunabhängig und es kann von beliebigen Geräten aus ein Zugriff erfolgen.

Mitglieder des Clusters

Aktivitäten, Aktuelles und Termine

09.09.2020
NordBau Neumünster
Vom 09. bis zum 13. September 2020 findet die Messe in Neumünster statt.
Weiterlesen

Arbeitsgruppen

BIM und HOAI
Ein wichtiger Punkt ist die Abstimmung und Festlegung über die Honorierung der Leistungen im BIM-Prozess.
Mehr erfahren
Datenaustausch Schnittstelle IFC
IFC (Industry Foundation Classes) ist ein digitales Austauschformat für 3D-Planungen.
Mehr erfahren
Austausch Bibliotheken und Produktdateien
Welche Hersteller liefern welche Informationen zu den Produkten?
Mehr erfahren
Verknüpfung BIM-CAD-AVA
Datenaustausch zwischen CAD und AVA stellt eine weitere Herausforderung im BIM-Prozess dar.
Mehr erfahren
BIM und Recht
Die Arbeitsgruppe ist zurzeit noch nicht besetzt. Hier stehen dringende Fragen für alle Beteiligte an.
Mehr erfahren
BIM Forschungsgruppe
Die Arbeitsgruppe ist zurzeit noch nicht besetzt. Einfach mal etwas ausprobieren, ohne sich an Regeln oder Formate halten zu müssen.
Mehr erfahren

Geplante Vereinstreffen

12. Mai 2020
08. September 2020
08. Dezember 2020